KinderUniversität Oldenburg

 

 

Die Universität Oldenburg gründete 2004 die KinderUniversität, in deren Rahmen acht- bis zwölfjährige Schülerinnen und Schüler speziell für sie konzipierte Vorlesungen besuchen können. In jedem Jahr finden sieben Vorlesungen, verteilt auf ein Frühlings- und Herbstsemester, statt. Dann gehört das Audimax mit 950 Plätzen ausschließlich den Kindern. Professorinnen und Professoren nehmen sie mit in die Welt der Forschung – Spaß und Spannung inklusive. Ziel der KinderUniversität Oldenburg ist es, Kinder für unterschiedlichste wissenschaftliche Themen zu begeistern und Hemmschwellen abzubauen. Gerade die Naturwissenschaften werden von ihnen häufig als trocken, kompliziert und uninteressant wahrgenommen. Dass das auch ganz anders sein kann, will die KinderUniversität zeigen. Zahlen belegen, dass in Deutschland im Vergleich mit anderen Industrienationen besonders wenige junge Menschen eines Jahrgangs studieren. Vor allem in den natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächern führt dies zunehmend zu Nachwuchsproblemen. Die KinderUniversität Oldenburg will früh Interesse und Begeisterung wecken und damit einen Beitrag zur Lösung dieses Problems leisten. Ausführliche Informationen zur KinderUniversität finden Sie auf unserer Webseite.