Lösungen des Mitglieds C3L im Bereich Learning Management Systeme und Services

 

 

Der Start des ersten weiterbildenden Studiengangs im Blended Learning-Format an der Universität Oldenburg vor rund zehn Jahren wirkte für das C3L und seine Vorläufereinrichtungen als Schlüssel zum Tor in die digitale Weiterbildungswelt. Mit ihrer darauf fußenden Expertise haben die MitarbeiterInnen des C3L in Kooperation mit anderen Universitätseinrichtungen eine internetgestützte Lernumgebung entwickelt, die konsequent auf die speziellen Anforderungen des lebenslangen Lernens zugeschnitten ist. Seit 2007 ist das System nun mit großem Erfolg im Einsatz.

Berufsbegleitende Weiterbildung stellt andere Anforderungen an eine Lernumgebung als etwa die Präsenzlehre. Bei der Entwicklung unseres Systems wurde dies in besonderem Maße berücksichtigt. Die C3L-Lernumgebung beinhaltet speziell aufbereiteten Lernstoff, dient dem Austausch zwischen Lehrkräften und Teilnehmer/-innen, bildet die Projektteams ab, bietet die Möglichkeit kooperativen Arbeitens u. v. m. Hierfür stehen eine Reihe zu- und abschaltbarer Tools zur Verfügung (Foren, Wikis, gemeinsame Dateiablagen, Online-Aufgaben, Konferenzsystem, Kommentarfunktion etc.).

Das System wird fortlaufend weiterentwickelt und zeichnet sich u.a. durch folgende Eigenschaften aus:

     

  •  

    Hohe Funktionalität: Viele Funktionen wurden mit Blick auf das geringe Zeitbudget Berufstätiger optimiert bzw. speziell unter diesem Gesichtspunkt entwickelt, so dass wir mit einer Reihe von in dieser Form wohl einzigartigen Features aufwarten können.

  •  

    Intuitive Bedienbarkeit: Übersichtlichkeit, Einfachheit sowie durchgängige Logik in Aufbau und Benutzerführung waren oberste Kriterien bei der Gestaltung der Benutzeroberfläche. Die Bedienung ist weitgehend selbsterklärend, wodurch langwierige Einarbeitungszeiten entfallen.

  •  

    Höchstmaß an Flexibilität: Nahezu beliebige Anpassbarkeit in Funktion und Aussehen. Verschiedene Lernszenarien lassen sich ebenso problemlos abbilden wie spezielle Corporate Design-Vorgaben oder verschiedene Sprachversionen.

  •  

    Bestmögliche Performance und Robustheit: Wichtiges Ziel bei der Entwicklung war und ist, dass das System sich auch unter den sehr heterogenen technischen Bedingungen seitens der Benutzer/-innen durch gute Performance und fehlerfreien Betrieb auszeichnet.

  •  

    Professioneller Support: Parallel zur Lernumgebung wird ein professionelles Support-System betrieben, wodurch eine zuverlässige und zeitnahe technische Unterstützung gewährleistet ist.

  •