Verleihung an drei Oldenburger E-Learning-Akteure

Überreichung des vebn-Gütesiegels im November 2009

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Verbands eLearning Business e.V. (vebn) wurde am 25.11.2008 das vebn-Gütesiegel für gutes E-Learning an drei seiner Mitgliedsfirmen verliehen:

  • das Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e.V. (bfe),
  • die Fakultät II und das C3L an der Carl-von-Ossietzky-Universität und
  • die Firma Kommunikation & Wirtschaft GmbH,

alle drei im Herbst ausgezeichneten Akteure sind in Oldenburg ansässig.
Die Jury hat die Blended Learning-Angebote, Weiterbildungs-Portale und CBT- /WBT-Selbstlernprogramme unter den Kategorien Lehr- und Lerninhalte, Didaktik, Mediengestaltung, Technik, Lernbegleitung (v. a. beim Online-Lernen), institutionelle Einbettung und Evaluation geprüft. Die Jury macht bei der Verleihung des Siegels die Auflage, die bei der Prüfung in der Regel zu Tage tretenden Schwachpunkte der Produkte während der Laufzeit der Gültigkeit nachzubessern.
Das Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e.V. (bfe) erhält das Prüfsiegel des vebn für sein Blended Learning-Angebot „E-Meister – Elektromeisterausbildung mit E-Learning“. Das bfe bildet seit 1947 Meister in allen Elektoberufen aus. In diesen mehr als 60 Jahren haben 30000 Meister die Ausbildung am bfe absolviert und die Prüfung vor der Handwerkskammer abgelegt.
Seit fünf Jahren wird die Meister-Ausbildung nun auch im Blended Learning-Format angeboten. Hauptmehrwert für die nachfragenden Elektro-Handwerker dürfte die Verkürzung der Vollzeitausbildung um drei ganze Monate sein: 400 der geforderten 1 360 Stunden können nebenberuflich via E-Learning absolviert werden. Die umfangreichen CBT- und WBT-Lernprogramm-Reihen zu allen Elektro-Themen werden flankiert von einer Lernplattform mit virtuellem Seminarraum und asynchronen Tools, die den Lernenden zu virtuellen Treffen und zum Austausch untereinander zur Verfügung stehen. Betreut werden die angehenden Meister durch die Fachdozenten, die das bfe in den vergangenen Jahren zu Teletutoren weiterqualifiziert hat.
Zweiter diesjähriger Gütesiegel-Träger ist die Fakultät II und das für E-Learning und Fernstudium zuständige C3L-Center für LebensLanges Lernen der Universität Oldenburg. Geprüft und als erfolgreich begutachtet wurde ein aufbauender Masterstudiengang (Weiterbildung) „Informationsrecht“, der berufsbegleitend in vier Semestern abgeschlossen werden kann. Besonders positiv fiel der vebn-Jury auf, dass jedem Studiengangs-Modul nicht nur Professoren der Uni, sondern Juristen aus großen Anwaltskanzleien und IT-Experten aus IuK-Firmen aus der Region zur Verfügung stehen. Neben der Praxisnähe hob die Laudatorin, Dr. Heike Hering (TÜV Nord), die Projektorientierung des Studiums hervor.
Nach einer Kennenlernphase im Präsenzseminar, in der sich Projektgruppen bilden und ein Projektthema definiert wird, werde in Online-Intervallen von 2 bis 3 Wochen kooperativ an der Lösung der praxisorientierten Projektaufgaben gearbeitet. In der Laudatio heißt es wörtlich: „Die Lehrtexte und die Projektaufgaben sind praxisnah, praxisrelevant, umfassend und anspruchsvoll.“ (…)
Die Jury konnte anhand der Aktivitäten auf der Lernplattform schnell erkennen, „dass die Studierenden mit viel Engagement bei der Sache sind!“
Das dritte Gütesiegel geht an Kommunikation & Wirtschaft GmbH (K & W) in Oldenburg, Tochter des Gelbe Seiten-Verlagsriesen in Hannover, der Schlüterschen Verlagsgesellschaft. Das Thema der eingereichten Lernbibliothek mit CBT-Selbstlernprogrammen ist „Pflegeprophylaxe“. Die einzelnen Lernprogramme behandeln die Vorbeugung und Pflegepraxis bei Stürzen, Thrombosen, Dekubitus (Wundliegen), Kontrakturen (Muskel- und Sehnen-Verkürzungen), Harninkontinenz und Demenz.
Das New-Learning Competence-Center von K & W entwickelt seit vielen Jahren - neben firmenspezifischen Auftragsproduktionen - Lernprogramme im Bereich von Medizin, Pflege und Pharmakologie. Vor dem Hintergrund häufig angespannter Arbeitsbedingungen des Pflegepersonals an Krankenhäusern hilft die „K & W-Pflegebibliothek“ mit ihrem arbeitsplatznahen, zeitflexiblen Einsatz eine bisher wenig beachtete Lücke im berufsbegleitenden Weiterbildungsmarkt zu schließen. Das Portal www.pflegen-lernen-online.de mit weiterführenden Informationen, Abschlusstests und einem attraktiven Zertifizierungsangebot für Pflegepersonal rundet das Angebotspaket ab.
Die Laudatorin Sabine Hansen hob in ihrer Rede die zielgruppengerechte Aufbereitung der Themen und die einfache und ansprechende Benutzeroberfläche der Lernprogramme hervor, die für mit E-Learning eher unerfahrenen Pflegefach- und Pflegehilfskräfte von unschätzbarem Wert seien.
Alle drei ausgezeichneten Oldenburger Einrichtungen dürfen das Gütesiegel für drei Jahre führen.